:

Guerilla-Gärtner bringen "grüne Wonne" nach Berlin

Am Mittwoch sind unerwartet viele Farbtupfer in der Hauptstadt und Potsdam zu sehen. Die Maskottchen der Landesgartenschau verschenken 750 Blumentöpfe. Die können mitgenommen werden, um die Städte da zu verschönern, wo es notwendig ist - und zu gewinnen gibt es dabei auch noch etwas.

Die Maskottchen Phine und Nemo sorgen mit den insgesamt 750 Blumentöpfen für etwas Farbe in berlin, oder wie hier in Potsdam.
Matthias Bruck Die Maskottchen Phine und Nemo sorgen mit den insgesamt 750 Blumentöpfen für etwas Farbe in berlin, oder wie hier in Potsdam.

Erst diese Woche hat die Landesgartenschau (LAGA) in Prenzlau ihr Ziel erreicht, insgesamt 300 000 Besucher anzuziehen. "Darunter waren natürlich schon viele Berliner. Aber die Stadt hat drei Millionen Einwohner. Da lohnt es sich für uns immer wieder auf uns aufmerksam zu machen“, sagte Christian Hernjokl, Chef der LaGa-GmbH. Also reisten die Maskottchen Phine und Nemo, stilecht verschleiert mit einem Tuch vor dem Gesicht, als Guerillas in die Hauptstadt und nach Potsdam, um dort 750 Blumentöpfe zu verteilen. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch haben sie und die Mitarbeiter der LAGA zwischen 2 und 8 Uhr die Guerilla-Marketing-Aktion an mehreren Plätzen beider Städte durchgezogen.

Wer die Blumentöpfe entdeckt hat, sollte aber nicht einfach daran vorbei gehen. Die sind zum Mitnehmen gedacht. Pflanzen Sie die Blumen an einem Ort, der ein wenig "grün" vertragen könnte, machen Sie davon ein Foto und schicken es an guerilla@laga-prenzlau2013.de. Die LAGA stellt sie auf ihre Facebook-Seite und die Schnappschüsse mit den meisten Klicks werden mit Gutscheinen von den Berliner Pflanzencentern „Grüner Holländer“, sowie Freikarten und Gutscheinen für die "grüne Wonne" in Prenzlau belohnt.