:

Hier entsteht eine neue Radlerherberge

Die Prenzlauer Stadtväter haben lange nach einer neuen Nutzung für den Mitteltorturm gesucht. Jetzt scheint sie gefunden: Zwei junge Männer wagen sich auf touristisches Neuland vor.

Im Mitteltorturm (links) soll bald wieder Leben einziehen.
Claudia Marsal Im Mitteltorturm (links) soll bald wieder Leben einziehen.

Stephan Holzheimer und Kay Plichta wollen sich künftig als Herbergsväter versuchen. Die beiden Prenzlauer bestätigten am Mittwoch, dass sie die neuen Nutzer des Mitteltorturms sind. Momentan feilen die jungen Männer noch an der Umbaukonzeption. Wenn alles klappt, werden dort ab Mai 2016 neue Übernachtungsmöglichkeiten für Tagestouristen zur Verfügung stehen. Eigens dafür soll eine neue Firma gegründet werden.

Mit dem Fahrradladen "Rad der Stadt", aus dem die beiden Uckermärker vielen bekannt sein dürften, hat die neue Unternehmung nichts zu tun. Die Idee allerdings dürfte dort geboren worden sein. Stephan Holzheimer erklärt, dass in der Vergangenheit viele Kunden seines Geschäfts gern über Nacht in Prenzlau geblieben wären, dann aber in Ermangelung preiswerter Betten weitergeradelt seien.