:

Hitzige Debatten über eisige Zeiten

Wie kommt die Seekuh ins Neuseenland bei Leipzig? Wie haben Gletscher unsere hiesige Landschaft geformt? Dieses sind nur zwei von unzähligen Fragen, zu ...

Wie kommt die Seekuh ins Neuseenland bei Leipzig? Wie haben Gletscher unsere hiesige Landschaft geformt? Dieses sind nur zwei von unzähligen Fragen, zu denen Geowissenschaftler derzeit in Prenzlau Antworten suchen beziehungsweise diese durch neue Erkenntnisse untermauern. Die Deutsche Gesellschaft für Geowissenschaften hat sich die Uckermark-Kreisstadt für die 17.Jahrestagung der Sektion Geotop im Rahmen der Landesgartenschau 2013 ausgesucht. Im Mittelpunkt stehen dabei seit dem 9. Mai „Geochancen und Georisiken“, schildert Uwe Siegel vom europäischen Regional Förderverein e.V. (RFV), der die Tagung organisierte. Der Geopark „Eiszeitland am Oderrand“ und die Märkische Eiszeitstraße bieten mit ihren Besonderheiten dabei auch ganz praktisches Anschauungsmaterial. So startet heute um 9 Uhr vor dem Tagungsort, der Diesterweg-Grundschule in der Grabowstraße, eine Busexkursion durch den Geopark. Wichtige Etappen sind dabei der Grützpott in Stolpe, die Hangrutsche in Oderberg, das Eiszeitpanorama bei Brodowin, die Blockpackung der Endmoräne in Sperlingsherberge und natürlich das Informationszentrum in Groß-Ziethen. Wer sich spontan entschließt, an dieser kostenpflichtigen Exkursion teilzunehmen, sollte sich spätestens 8.30 Uhr vor der Schule einfinden.