Stadtwerke-Kalender:

Höchste Zeit für einen Neuen

Das alte Jahr hat noch drei Monate. Aber ehe wir uns versehen, ist 2016 da und wir müssen auf Januar umblättern. Doch haben wir schon einen Kalender?

Auch bei Iris Beetz, Assistentin der Geschäftsführung des Uckermark Kurier, bekommen Sie die Kalender.
Claudia Marsal Auch bei Iris Beetz, Assistentin der Geschäftsführung des Uckermark Kurier, bekommen Sie die Kalender.

Überall laufen zurzeit neue Kalender durch die Druckmaschinen. Auch die Stadtwerke Prenzlau und der Uckermark Kurier haben wieder einen Almanach in Auftrag gegeben, traditionell bebildert mit den schönsten Aufnahmen Uckermärker Hobbyfotografen. Diesmal war das Thema „Stadt- und Dorfansichten“. Die Jury wartete auf „Meine Uckermark in Bildern“ und wurde reich belohnt. Weit über hundert Bilder lagen zur Bewertung vor, die zwölf besten haben es in den Kalender geschafft.

Wer Lust auf den Kalender bekommen hat, kann ihn gegen die Schutzgebühr von einem Euro in den Kundenbüros der Stadtwerke Prenzlau sowie beim Uckermark Kurier erwerben. Der Erlös kommt dem Verein „Uckermark gegen Leukämie“ zugute. Mit der Herausgabe wird gleichzeitig zum neuen Wettbewerb aufgerufen. Thema ist diesmal „Blick aus dem Fenster“.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung