Sturm reißt Schuldach ab:

Hunderte Kinder wegen des Orkans evakuiert

Heftige Sturmböen haben am Freitagvormittag die Artur-Becker-Schule in Prenzlau schwer getroffen. Feuerwehr und Polizei sperrten die Gefahrenstelle weiträumig ab, die Schüler und Lehrer mussten in Sicherheit gebracht werden.

Die kleine Ida weinte bitterlich auf dem Arm der Mama, die zum Abholen geeilt war.
Claudia Marsal Die kleine Ida weinte bitterlich auf dem Arm der Mama, die zum Abholen geeilt war.

In Prenzlau ist es am Freitagvormittag zu einem dramatischen Rettungseinsatz gekommen. Nachdem Sturmböen an der Artur-Becker-Schule das komplette Dach abgedeckt hatten, mussten Hunderte Kinder in Sicherheit gebracht werden. Lehrer und Schüler hatten zunächst einen riesigen Knall gehört, dann sahen sie durch die Fenster schon Teile fliegen.

Die Schüler wurden zunächst im Kellergeschoss im Speiseraum untergebracht, von wo sie dann durch die Eltern abgeholt werden mussten. Prenzlauer Feuerwehrleute und Dachexperten stiegen derweil nach oben, um die Reste abzutragen und weitere Gefährdungen abzuschließen.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (4)

"Evakuieren" bedeutet doch eigentlich dass etwas entleert wird. Wurden also etwa hunderte von Kindern entleert oder sollte es nicht besser heissen "Sporthalle mit hunderten Kindern evakuiert"?

Wenn schon Wortklauben dann aber auch richtig!

Die Überschrift ist schon in Ordnung. Laut Duden ist die Bedeutunge des Wortes Evakuieren: jemanden wegen drohender Gefahr von seinem (Wohn)platz wegbringen. Wünsche ein hoffentlich sturmfreies Wochenende

Evakuierung oder Evakuation (lateinisch evacuare ‚ausleeren‘) ist die „Räumung eines Gebietes von Menschen“. Vielleicht wäre die Überschrift "Kinder wurden in Sicherheit gebracht" besser gewesen. Für einige verständlicher die sich mit Fremdwörtern nicht so auskennen.