Zeitung vor Ort:

Ihre Geschichte ist gefragt!

In der kommenden Woche startet der Uckermark Kurier zur Sommertour in den Dörfern zwischen Prenzlau und Templin.

Ausgerüstet mit Karte, Kamera und Stift begeben sich Leonie Mielke und Gerald Bahr ab der nächsten Woche auf die Reise.
Horst Skoupy Ausgerüstet mit Karte, Kamera und Stift begeben sich Leonie Mielke und Gerald Bahr ab der nächsten Woche auf die Reise.

Auf dem flachen Land und den kleinen Dörfern ist nichts los? Das kann und will sich der Uckermark Kurier nicht vorstellen. Deshalb ziehen Leonie Mielke und Gerald Bahr aus, um das Gegenteil zu beweisen. In den folgenden Wochen werden die beiden Volontäre die Bundesstraße 109 zwischen Prenzlau und Templin bereisen, um spannende Geschichten zu entdecken. Schmachtenhagen, Ferdinandshof, Birkenhain, Haßleben, Mittenwalde, Petznick, Kreuzkrug und Ringofen stehen dabei auf dem Plan.

Dabei brauchen wir ihre Hilfe. Erzählen Sie uns von ihrem Leben! Sei es ein ausgefallener Beruf, ungewöhnliche Haustiere oder spannende Hobbys. Oder kennen Sie vielleicht einen herausragenden Menschen, dessen Geschichte auf jeden Fall erzählt werden muss? Dann zögern Sie nicht, uns anzurufen oder eine Email zu senden.

Schicken Sie uns eine Mail an red-prenzlau@uckermarkkurier.de, schreiben Sie uns per Post an Uckermark Kurier, Stettiner Straße 5b, 17291 Prenzlau. Oder rufen Sie einfach bei Leonie Mielke, Telefon 03984 864738 oder Gerald Bahr, Telefon 03984 86 47 34, an. Bis gleich!

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung