Zeugen für Unfallflucht gesucht:

Jaguar von der Straße gedrängt

Sebastian Brandt ist mit dem Schrecken davon genommen. Der 34-Jährige hat den Unfall mit seinem Wagen zumindest körperlich unbeschadet überstanden. Doch er sieht nicht ein, dass er auf dem Schaden sitzen bleiben soll.

Vom Gegenverkehr weggedrängt, landete der Wagen im Straßengraben – Zentimeter vom Baum entfernt.
Sebastian Brandt Vom Gegenverkehr weggedrängt, landete der Wagen im Straßengraben – Zentimeter vom Baum entfernt.

Um ein Haar wäre Sebastian Brandt am vergangenen Donnerstag gegen einen Baum geprallt. Es fehlten nur wenige Zentimeter. Als der 34-Jährige gegen 19 Uhr von Prenzlau nach Schmölln fuhr, kam ihm in der Drenser Kurve nämlich ein anderes Fahrzeug entgegen – auf seiner Spur. Der Familienvater riss das Lenkrad im letzten Moment herum und landete im Straßengraben. Er selbst blieb unverletzt.

Sein weißer Jaguar aber erlitt Totalschaden. Auch deshalb sucht der Besitzer einer Physiotherapie jetzt nach dem Verursacher des Crashs. Dabei handelt es sich um den Fahrer einer dunklen Limousine, vermutlich mit VG-Kennzeichen. Das Fahrzeug soll an besagtem Abend kurzzeitig kaputt in Höhe Grünow am Fahrbahnrand gestanden haben. Sachdienliche Hinweise unter Tel. 03984 3212338

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung