Start frei in der Innenstadt:

Jetzt aber rein in die Seifenkisten!

Die Pokale sind gefertigt, die ist Strecke festgelegt – was nun noch fehlt sind die Teilnehmer für das Rennen in Prenzlau.

Dem Einfallsreichtum der Erbauer sind keine Grenzen gesetzt.
Roland Weihrauch Dem Einfallsreichtum der Erbauer sind keine Grenzen gesetzt.

Nur noch wenige Tage, dann steigt in der Prenzlauer Innenstadt wieder die beliebte Turm- und Nudl(fest)meile. Am Sonnabend, dem 19. September, ist es soweit. Die Organisatoren haben abermals eine lange Liste von Attraktionen vorbereitet. Beispielsweise soll erneut das große Seifenkistenrennen über die Bühne gehen. Der Start ist für 11.30 Uhr avisiert. Doch bisher ist die Reihe der Starter überschaubar. Wilfried Wegner vom Veranstaltungsteam hat sich daher an den Uckermark Kurier gewandt. Er ruft alle Interessenten auf, sich für den beliebten Wettkampf anzumelden.

Die Startrampe steht unterhalb der Kreuzung Friedrichstraße/Kleine Bau- bzw. Kleine Friedrichstraße und wird erfahrungsgemäß von viel klatschendem Publikum flankiert. Anmeldungen sind entweder vorab beim Verein oder mindestens vor dem Start zu tätigen, damit noch eine technische Abnahme gemacht werden kann. Unterstützt wird die Aktion, wie die Jahre davor, von den jungen Leuten von rotaract, von Frau Roll aus Klinkow und Herrn Ritschel. Für die Sieger gibt es Pokale. Anmeldung per Telefon unter 0172 7567259, oder per Mail unter wegner-bau-und-wert@arcor.de

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung