Podium in der Musikkirche:

Junge Talente fiebern großem Auftritt entgegen

Das Talentpodium verspricht am 10. November einen Musiknachmittag der besonderen Art. Musisch begabte Jugendliche aus der Region haben die seltene Gelegenheit, öffentlich mit dem Preußischen Kammerorchester aufzutreten.

Hanna-Maria-Hering (16) spielt schon zum zweiten Mal auf dem Talentpodium.
Lisa Walter Hanna-Maria-Hering (16) spielt schon zum zweiten Mal auf dem Talentpodium.

Die Musikkirche in Malchow, 17 Musikschüler und das Preußische Kammerorchester - dies sind die Zutaten für einen wunderschönen Sonntagnachmittag. Schüler aus den Kreismusikschulen Uckermark und Uecker-Randow sowie die Musik- und Kunstschule Schwedt/Oder musizieren am 10. November gemeinsam mit dem Orchester.

„Das ist eine wunderschöne Erfahrung“, weiß Hanna-Maria Hering. Die sechzehnjährige trat bereits 2012 beim Talentpodium vor über 200 Zuhörern auf. „Ich freue mich sehr auf den nächsten Sonntag. Aber natürlich bin ich nervös“, gesteht sie. Hanna-Maria spielte Blockflöte, bis sie zu ihrem 10. Geburtstag eine Querflöte bekam. „Damit ist mein Mädchentraum wahr geworden“, verrät sie. Die Gymnasiastin  probt seit dem Frühjahr für die Veranstaltung. „Ich habe noch etwas Probleme mit den tiefen Tönen, aber ein wenig Zeit bleibt noch. Das werde ich schaffen“, gibt sie sich zuversichtlich.

Chiara Dreichsler und Anneke Werner werden ebenfalls auf der Bühne zu hören sein. Die beiden spielen ein Vivaldi-Doppelkonzert in G-Moll auf dem Violoncello. Die Rolle des Dirigenten übernimmt der Leiter der Kreismusikschule Uckermark, Jürgen Bischof.

Die Schüler bringen unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach, Giovanni Bettesini, Antonin Fils und Leonardo Leo auf der Bühne zu Gehör. Die Klänge von Kontrabass, Violine, Trompete, Posaune, Horn, Sopran-Blockflöte aber auch die Stimmen der Gesangssolisten werden den Raum der Musikkirche füllen. Beginn ist 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung