:

Kind von Linienbus erfasst

Zwei Verkehrsunfälle hielten die Rettungskräfte und Polizisten in der Uckermark-Kreisstadt in Atem.

Rettungskräfte und Polizisten mussten in Prenzlau in die Neubrandenburger Straße und in den Neustädter Damm ausrücken.
Friso Gentsch Rettungskräfte und Polizisten mussten in Prenzlau in die Neubrandenburger Straße und in den Neustädter Damm ausrücken.

Einen riesigen Schrecken gab es am Dienstagabend in der Neubrandenburger Straße in Prenzlau. Dort hat nach bisherigem Ermittlungsstand ein elfjähriges Kind die Fahrbahn betreten, ohne nach links oder rechts zu schauen. Der Fahrer eines Linienbusses, der in Richtung Brüssower Allee unterwegs war, bremste sein Fahrzeug noch stark ab, konnte jedoch einen Zusammenstoß mit dem Kind nicht verhindern. Der Junge erlitt leichtere Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Auf dem Neustädter Damm, Höhe Eisdiele, erfasste eine 29-jährige Fahrerin mit ihrem Pkw eine 65-jährige Fußgängerin. Dabei wurde sie augenscheinlich leicht verletzt. Zur genauen Unfallursache wird derzeit noch ermittelt.