Gastronomie:

Kleine Heide an der B 109 wird wiederbelebt

Die Waldgaststätte „Kleine Heide“ an der B 109 erwacht aus ihrem Dornröschenschlaf. Die bisherigen Naugartener „Kokurin“-Pächter Cordula und Stefan Hermann haben das traditionsreiche Lokal übernommen und werden noch in diesem Jahr eröffnen.

In der Waldgaststätte Kleine Heide an der B 109 sollen sich am 19. Dezember wieder die Türen öffnen.
Oliver Spitza In der Waldgaststätte Kleine Heide an der B 109 sollen sich am 19. Dezember wieder die Türen öffnen.

Stefan Hermann und seine Frau Cordula haben die Waldgaststätte „Kleine Heide“ gekauft und wollen sie bereits am 19. Dezember mit einem Schnitzel-Tag wiedereröffnen.

„Ja, das Objekt sagte uns sehr zu. Wir können hier in der oberen Etage wohnen und ja eigentlich auch sofort loslegen“, sagt Cordula Hermann. So wird es einen „fliegenden Wechsel“ geben. Am 15. Dezember findet in Naugarten im Hof „Kokurin“ das Weihnachtskonzert mit der Musikschule Maltry statt, vier Tage später werden die Hermanns bereits in der „Kleinen Heide“ an der B 109 hinterm Tresen und in der Küche stehen.

Über Öffnungszeiten, Reservierungen und Angebote kann man sich bereits telefonisch unter der Nummer 03984 8358388 informieren.