Exklusiv für Premium-Nutzer

Kommunalreform:

Könnte die Uckermark eine Großgemeinde sein?

Der mögliche Verlust der Eigenständigkeit treibt die Uckermärker um. Ein Reformvorschlag des Landes Brandenburg sieht etwa eine Fusion mit dem Kreis Barnim vor. Jetzt gibt es eine Idee aus der Gemeinde Uckerland, wie die Uckermark vielleicht selbstständig bleiben kann.

Das U steht für Uckermark. Christine Wernicke, Bürgermeisterin der Gemeinde Uckerland, will die Uckermark auch verwaltungstechnisch als Einheit erhalten. Foto: Thomas Walther
Thomas Walther Das U steht für Uckermark. Christine Wernicke, Bürgermeisterin der Gemeinde Uckerland, will die Uckermark auch verwaltungstechnisch als Einheit erhalten. Foto: Thomas Walther

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Testen zum Vorteilspreis14,50 Euro für 6 Wochen

nur für kurze Zeit erhältlich, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: