Unfall auf B 109:

Linienbus schiebt zwei Pkw aufeinander

Auf der gerade viel befahrenen Bundesstraße 109 hat ein Busfahrer offenbar ein wartendes Auto nicht rechtzeitig gesehen. Die Fahrgäste hatten bei dem Aufprall viel Glück.

Am Bus entstand geringer Schaden, so dass er später von der Unfallstelle weggefahren werden konnte. Die Pkw hat es schlimmer erwischt.              
Thomas Walther Am Bus entstand geringer Schaden, so dass er später von der Unfallstelle weggefahren werden konnte. Die Pkw hat es schlimmer erwischt.  

Ein Pkw Kombi hatte gehalten und wollte nach links abbiegen. Wegen des starken Gegenverkehrs musste er warten. Hinter dem Kombi hatte ein Kleinwagen gehalten. Offensichtlich hatte der Fahrer eines Busses der Uckermärkischen Verkehrsgesellschaft die haltenden Wagen nicht bemerkt. Mit mittlerer Geschwindigkeit fuhr der auf den Opel auf. Dabei schoss dieser nach vorn und knallte gegen den wartenden Kombi. Beide Insassen hatten offensichtlich großes Glück. Gegenüber der Polizei klagte nur der Opel-Fahrer über Schmerzen in den Knien. Beide Fahrer wurden zur Kontrolle mit einem Notarztwagen ins Krankenhaus Prenzlau gefahren. Alle Insassen des halb gefüllten Busses blieben offensichtlich unverletzt. Der Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben am Freitag im Berufsverkehr.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung