Züge fallen aus:

Lokführer streiken erneut

Ab Dienstag geht im Bahnverkehr nichts mehr.  Die ersten Einschränkungen sind schon ab Montag zu spüren.

Kein Stress? Das werden Fahrgäste anders sehen.
Fredrik von Erichsen Kein Stress? Das werden Fahrgäste anders sehen.

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat zum Streik im Güter- und Personenverkehr der Deutschen Bahn aufgerufen. Der Güterverkehr wird ab Montag, dem 4. Mai, um 15 Uhr und der Personenverkehr ab Dienstag, dem 5. Mai, ab 2 Uhr bestreikt. Voraussichtliches Streikende ist Sonntag, 10. Mai um 9 Uhr. In dieser Zeit muss mit starken Beeinträchtigungen des Zugverkehrs gerechnet werden.

Bahnangaben zufolge wirkt sich der Streik schon am Montagabend auf den Fahrplan in Brandenburg aus.

Folgende Strecken sind betroffen:

  • RE 3 Abschnitt Angermünde - Schwedt
  • RE 18324 (Angermünde ab 23.32 Uhr) wird von Angermünde nach Schwedt durch einen Bus ersetzt. Abfahrt des Busses in Angermünde: 23.40 Uhr, es werden alle Haltestellen bedient.
  • RE 6 Abschnitt Neuruppin Rheinsberger Tor - Wittenberge
  • RE 18616 (Neuruppin Rheinsberger Tor ab 20.24 Uhr) wird von Neuruppin Rheinsberger Tor bis Wittenberge durch einen Bus ersetzt. Abfahrt des Busses in Neuruppin Rheinsberger Tor: 20.30 Uhr, es werden alle Haltestellen bedient.
  • RB 12 Abschnitt Oranienburg - Templin
  • RB 28792 (Oranienburg ab 21.21 Uhr) und RB 28794 (Oranienburg ab 23.26 Uhr) werden von Oranienburg nach Templin durch einen Bus ersetzt. Abfahrt der Busse in Oraninenburg: 21.30 Uhr und 23.30 Uhr, es werden alle Haltestellen bedient.
  • RB 66 Abschnitt Angermünde - Szczecin
  • RB 5818 (Angermünde ab 21.32 Uhr) wird von Angermünde nach Szczecin durch einen Bus ersetzt. Abfahrt des Busses in Angermünde: 21.40 Uhr, es werden alle Haltestellen bedient.
Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung