Einsatz in Rettungsstelle:

Mann hält Polizisten Schere entgegen

In der Rettungsstelle des Krankenhauses drohte ein 30-jähriger Mann damit, sich selbst verletzen zu wollen.

Im Prenzlauer Kreiskrankenhaus musste ein 30-jähriger Mann mit Unterstützung von Polizisten beruhigt werden.
UKK Im Prenzlauer Kreiskrankenhaus musste ein 30-jähriger Mann mit Unterstützung von Polizisten beruhigt werden.

Polizisten wurden am Dienstag in die Rettungsstelle des Prenzlauer Krankenhauses gerufen. Dort hatte ein Mann damit gedroht, sich selbst zu verletzen. Beim Eintreffen der Beamten hielt er ihnen eine Schere entgegen und erklärte abermals, sich selbst verletzen zu wollen.

Letztlich konnte der 30-jährige gegriffen und beruhigt werden. Er befindet sich gegenwärtig in Obhut der Polizei. Wie es mit ihm weitergeht, wird in Absprache mit sozialen Diensten entschieden.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung