Fahndungserfolg:

Massenhaft Zigaretten geschmuggelt

Für Tabakwaren sind in Deutschland hohe Steuern fällig. Das verleitet immer wieder Kriminelle, sie illegal einzuführen.

Die Glimmstängel waren unter schwarzen Planen versteckt, die Kfz-Kennzeichen gefälscht.
Hauptzollamt Frankfurt (Oder) Die Glimmstängel waren unter schwarzen Planen versteckt, die Kfz-Kennzeichen gefälscht.

Zöllnern der Kontrolleinheit Verkehrswege Gartz (Oder) ist am Dienstagabend ein spektakulärer Erfolg gelungen. Die Beamten erwischten einen Tatverdächtigen, der in seinem Wagen insgesamt 110 000 geschmuggelte Zigaretten transportierte, teilte das Hauptzollamt Frankfurt (Oder) am Mittwoch mit.

Den Zöllnern fiel das verdächtige Fahrzeug in der Nähe von Schwedt (Oder) auf. Daraufhin richteten zwei Streifen in Frauenhagen eine Kontrollstelle ein, wo sie den Autofahrer anhielten. Im Fahrzeug fanden die Zöllner Massen von Zigarettenpaketen, die mit schwarzen Planen abgedeckt waren.

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die montierten deutschen Kennzeichen gefälscht waren. Die original polnischen Kennzeichen befanden sich im Fahrzeuginneren. Gegen den 31 Jahre alten Fahrer wurde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet. Die Zigaretten wurden beschlagnahmt. Den Steuerschaden gab der Zoll mit rund 21 000 Euro an.