Mehrere Betrunkene kontrolliert:

Mit 2,1 Promille auf dem Rad

Betrunken am Lenker oder hinterm Steuer: So hat die Polizei einige Uckermärker erwischt. Einigen von ihnen blüht jetzt ein teures Nachspiel.

Nicht selten: Radler, die mit viel Promille im Blut unterwegs sind.
Patrick Pleul Nicht selten: Radler, die mit viel Promille im Blut unterwegs sind.

Was war da nur in der Nacht zum Donnerstag in der Uckermark los? Zwar ist der Fasching vorbei, trotzdem waren auffällig viele Uckermärker teils blitzeblau mit Fahrzeugen unterwegs. Obwohl keine spezielle kreisweite Kontrolle angesetzt war, erwischten Polizeistreifen in verschiedenen Städten gleich fünf Alkoholsünder.

Gegen 0.30 Uhr stoppten Polizisten in der Prenzlauer Steinstraße einen Pkw. Den Beamten war eine zu saloppe Fahrweise aufgefallen. Schon bei der Ansprache des Fahrers fiel den Polizisten eine deutliche „Fahne“ auf. Mit 1,5 Promille droht ihm dafür nun eine empfindliche Strafe und möglicherweise eine psychologische Untersuchung. Kurze Zeit später sah eine andere Streife in Tantow einen weiteren PKW, der die Kurven rasant nahm. Der Fahrer pustete sich auf einen Wert von 1,74 Promille. Beide mussten ihren Führerschein abgeben.

Radfahrer muss zum "Idiotentest"

Den Spitzenwert markierte ein Mann in Angermünde. Der kam einer Streife der Bundespolizei in der Puschkin-Allee gegen 2.30 Uhr entgegen. Nach Angaben der Polizei viel er auf, weil er mit seinem Fahrrad deutliche Schlangenlinien fuhr. Dazu hatte er kein Licht am Rad. Der Mann hatte 2,19 Promille intus. Damit ist nicht nur sein Pkw-Führerschein weg. Er bekommt außerdem drei Punkte in Flensburg und eine saftige Geldstrafe. Und bevor er seinen Führerschein wiederbekommt, muss er zum sogenannten Idiotentest.

Bisher dürfen Radfahrer sogar eine Wert von 1,6  Promille haben, ehe sie strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden. Inzwischen gibt es Initiativen, um diesen Wert deutlich abzusenken. Verkehrsexperten schätzen ein, dass einer, der ein vierrädriges Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle hat, hat auch kein zweirädriges mehr im Griff haben kann.  

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!