Pilotprojekt:

Mit dem Rad in den Regionalzug

Mit dem Fahrrad an in den Zug steigen ist oft nervig. Das soll sich in der Uckermark-Region ändern.

Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg startet ein Pilotprojekt, das zum Ziel hat, die Mitnahme von Fahrrädern in Regionalzügen zu erleichtern.
Daniel Karmann Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg startet ein Pilotprojekt, das zum Ziel hat, die Mitnahme von Fahrrädern in Regionalzügen zu erleichtern.

Die Mitnahme von Fahrrädern in Regionalzügen soll einfacher werden. Das versprach Susanne Henckel, Geschäftsführerin des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB). Im Kreisausschuss des Landkreises Uckermark stellte sie Maßnahmen vor, die bereits in der Urlaubssaison diesen Jahres umgesetzt werden sollen.

Es gehe darum, dass Fahrgästen, die mit ihren Fahrrädern unterwegs sind, das Ein- und Aussteigen zu erleichtern. Um das zu erreichen, will der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg ein Pilotprojekt unter anderem in den Zügen zwischen Berlin und Rostock (RE 5) und zwischen Berlin und Stralsund (RE 3) durchführen. Somit können Radfahrer, die zum Beispiel in Prenzlau in den Zug steigen, von der Initiative profitieren.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung