:

Motorradfahrer schwer verletzt

Wenn der Verkehr unübersichtlich wird, entstehen Gefahren. Diese Erfahrung musste in Prenzlau ein Biker machen.

Ein schwer verletzter Motorradfahrer musste ins Krankenhaus gebracht werden.
Nicolas Armer Ein schwer verletzter Motorradfahrer musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Stau vor einer Baustelle in Prenzlau ist einem Motorradfahrer zum Verhängnis geworden. Der Biker stieß bereits am Donnerstag an der Einmündung zur Uckerpromenade mit einem Pkw zusammen und stürzte. Wie Polizeisprecherin Bärbel Cotte-Weiß am Freitag informierte, wurde der Zweiradfahrer dabei schwer verletzt.

Ausgelöst hatte den Unfall eine unübersichtliche Verkehrssituation. In Neustadt und weiter im Neustädter Damm hatte sich vor einer Baustellenampel der Verkehr stadtauswärts bis hinter die Ampelkreuzung an der Einmündung zur Uckerpromenade gestaut. Der Motorradfahrer war an den wartenden Fahrzeugen vorbeigefahren und hatte sich links zur Uckerpromenade eingeordnet. Rechts von den wartenden Fahrzeugen wollte ein Pkw aus einer Ausfahrt in Richtung Marktberg fahren. Der Fahrer nutzte eine Lücke in der Schlange und bog nach links auf die Bundesstraße 109 ab. Dabei übersah er offenbar das Motorrad, sodass beide Fahrzeuge zusammenstießen.

Die Verletzungen das Bikers waren so schwer, dass er stationär im Krankenhaus aufgenommen werden musste.