Schon wieder :

Nach Autoklau rückt die Hochzeit in weite Ferne

Zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit haben Diebe in Prenzlau den Pkw einer Schichtarbeiterin geklaut. Der VW Touran von Annegret Gratz verschwand, während sie am Fließband stand.

Der Platz unter dem Carport ist wider Willen nun verwaist, beklagen Thomas Georgi und Annegret Gratz.
Claudia Marsal Der Platz unter dem Carport ist wider Willen nun verwaist, beklagen Thomas Georgi und Annegret Gratz.

Drei Wochen ist es her, dass Annegret Gratz ihrer Kollegin tröstend zur Seite stand, weil deren Pkw vor dem Eiskremwerk gestohlen worden war. "Nach dem ersten Schock haben wir am Band dann schon gewitzelt, wer wohl das nächste Opfer der Diebe wird", erinnert sich die 46-Jährige zurück. Genau dieser Fall ist nun eingetreten. Ihr VW Touran verschwand am späten Dienstagabend, während sie in der Spätschicht am Produktionsband stand und Stieleis herstellte. 

Weil es sich bei dem Touran um das einzige Auto der Familie handelt, stehen das Paar jetzt vor einem echten Problem. "Wir sind zwar vollkaskoversichert, aber so schnell lässt sich die Angelegenheit vermutlich nicht klären." Und da Annegret Gratz immer vom anderen Ende der Stadt zur Arbeit muss und noch dazu im Schichtsystem arbeitet, ist ein Pkw unabdingbar. "Einen Mietwagen können wir uns aber nicht leisten. Der kleinste Pkw soll 700 Euro im Monat kosten. Die haben wir nicht eben so mal übrig", sagt ihr Partner Thomas Georgi. Eigentlich hatten Annegret und er ja demnächst heiraten wollen. Aber dieser Plan ist erstmal vom Tisch, bis die Autofrage geklärt ist. "Die Diebe wissen gar nicht, was sie damit anrichten. Man selbst geht jeden Tag redlich seiner Arbeit nach und die kommen über Nacht und machen alle Träume kaputt", sagt die bestohlene Frau den Tränen nah.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!