Gestank im Treppenhaus:

Nachbarn lösen Großalarm aus

Der Geruch drang aus einer Wohnung. Die Mieterin reagierte zunächst nicht auf das Klingeln an der Tür.

Die Prenzlauer Einsatzkräfte rückten am frühen Mittwochabend zu einem Brand in die Dr.-Wilhelm-Külz-Straße aus. Dieser entpuppte sich jedoch als ein vergessener Topf auf dem Herd.
Sebastian Klaus Die Prenzlauer Einsatzkräfte rückten am frühen Mittwochabend zu einem Brand in die Dr.-Wilhelm-Külz-Straße aus. Dieser entpuppte sich jedoch als ein vergessener Topf auf dem Herd.

Die Prenzlauer Feuerwehr ist am frühen Mittwochabend mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften zu einem Brand in die Dr.-Wilhelm-Külz-Straße ausgerückt. Auch Polizei und Notart waren schnell vor Ort. Besorgte Nachbarn hatten den Alarm ausgelöst, nachdem sie im Treppenaufgang beißenden Geruch wahrgenommen hatten. Der Gestank drang aus einer der Wohnungen.

Für Stadtbrandmeister Sven Wolf und seine Kameraden gab es allerdings nichts zu löschen. Wie sich herausstellte, hatte eine Mieterin einen Topf mit Fleisch auf dem angeschalteten Herd vergessen und war eingeschlafen. Die Frau wachte erst nach mehrfachem Klingeln an der Tür wieder auf.

Der Verkehr auf der Hauptverkehrsader der Stadt war nur kurzfristig durch die Einsatzfahrzeuge beeinträchtigt. Zahlreiche Schaulustige hatten sich auf den Balkonen und am Straßenrand versammelt, um dem Spektakel beizuwohnen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung