Brunnen hat ein Leck:

Nackte Dame ist eingelagert

In der Prenzlauer Innenstadt sprudelt der Brunnen zurzeit ohne die Skulptur "Leda und den Schwan". Doch das soll sich ändern.

Die Skulptur "Leda und der Schwan" ist derzeit abmontiert und eingelagert, da der Brunnen in der Prenzlauer Innenstadt saniert wird.
Screenshot Nadine Teucher Die Skulptur "Leda und der Schwan" ist derzeit abmontiert und eingelagert, da der Brunnen in der Prenzlauer Innenstadt saniert wird.

Der kleine Brunnen mit "Leda und dem Schwan" ist eine der beliebtesten Ecken in der Prenzlauer Innenstadt. Doch zurzeit sprudelt das Wasser hier ohne die beliebte Bronzeplastik. Darüber sind die Kreisstädter verwundert. Aber keine Sorge. "Leda und dem Schwan" geht es gut, sie sind sicher eingelagert. Die Skulptur musste im Rahmen von ungeplanten Bauarbeiten entfernt werden.

Den Verantwortlichen war zuvor der enorm hohe Wasserverbrauch in diesem Bereich aufgefallen. Bauamtsleiterin Kerstin Oyczysk erklärte auf Nachfrage, dass man die Ursache schnell habe ausmachen können. "Es gab unterhalb des Brunnens eine undichte, unterirdische Stelle. Dieses Leck wurde jetzt beseitigt und das Wasser testweise wieder angestellt." Im Rathaus kontrollieren die Verantwortlichen nun täglich den aktuellen Verbrauch, um zu sehen, ob die normalen Werte erreicht sind.  Sollte das Problem behoben sein, wird die Figur noch in der nächsten Woche an ihren angestammten Platz gebracht, sicherte  Oyczysk zu.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!