Stadtmauerfest:

Oldtimer Mädels mischen die Party auf

Mittlerweile feiert Brüssow zum sechsten Mal das Spektakel an dem historischen Bauwerk. Für Kinder bis hin zu Erwachsenen ist ein buntes Programm geplant. Und die Züsedomer Mädels stzen dem Ganzen die Krone auf.

Die Züsedomer Oldtimer Mädels machen sich jetzt auf den Weg zum Stadtmauerfest in Brüssow.
Archiv Splettstößer Die Züsedomer Oldtimer Mädels machen sich jetzt auf den Weg zum Stadtmauerfest in Brüssow.

Wenn die Alttechnikfreunde und die Stadt Brüssow am 30.Mai zum Stadtmauerfest einladen, bereitet sich der Ort wieder auf den kleinen Ausnahmezustand vor. Einwohner und Gäste sind zum sechsten Mal zu dem Spektakel an dem historischen Bauwerk eingeladen. Erstmals stehen die Kinder, deren Ehrentag am Montag begangen wird, im Mittelpunkt. Spagetti-Party, Hüpfburg und ab 13.30 Uhr ein Puppentheater sind nur einiges. Nach der Eröffnung um 10 Uhr öffnet die Oldtimerausstellung. Wer teilnehmen möchte, kann sich noch melden.

Imker Joachim Hamann gibt wieder Einblicke ins Immenleben. Opa Hamann, wie der 84-Jährige gern genannt wird, bringt Schaubeute, Bienenkästen und ein ein Foto-Magazin mit. Letzteres ist ein Kasten, in dem Rahmen nicht mit Honigwaben, sondern mit Bienenfotos hängen. Gelegenheit zum Schauen und Kramen bieten ein Trödelmarkt und Verkaufsstände. Ab 16 Uhr bringen die Züsedomer Oldtimer Mädels mit ihrer neuen Show die Stadtmauer ins Wanken. „Freuen Sie sich auf Superstimmung und den Kaiser, denn den bringen sie mit. Ab 20 Uhr tanzt DJ HaJo mit dem Brüssower Storch“, lädt Organisatorin Corinna Splettstößer ein, die selbst bei den verrückten Mädels mitmischt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung