Vollsperrung in Bündigershof:

Ortsdurchfahrt wird in Schuss gebracht

Auf kurzem Weg vom Prenzlauer Osten zum Schafgrund fahren – das geht aktuell nicht. Es gilt eine Vollsperrung.

Gleich hinter der Absperrung befindet sich der Ausweichparkplatz für die Grundstückseigentümer.
Claudia Marsal Gleich hinter der Absperrung befindet sich der Ausweichparkplatz für die Grundstückseigentümer.

Die Vollsperrung kam für viele Anwohner ziemlich überraschend. Der Protest der Bündigershofer hält sich trotzdem in Grenzen. Die Freude über die Reparatur der Ortsdurchfahrt überwiegt. Das sei dringend notwendig gewesen, sagten die Anlieger. Sie hatten deshalb bereitwillig ihre Gehöfte geräumt, als die Nachricht von der Abfräsung und Asphaltierung die Runde machte. Ihre Grundstücke werden die Bündigershofer auch am Mittwoch noch nicht befahren können. Bis dahin gilt das Durchfahrtsverbot.

Ein Sammelparkplatz befindet sich aber in erreichbarer Nähe und wurde am Dienstag auch schon rege in Anspruch genommen. Verantwortlich für die Arbeiten zeichnet die Baufirma Ruff aus Löcknitz. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Auch die Uckermärkische Verkehrsgesellschaft hatte sich auf die Vollsperrung eingestellt. Wollenthin und Bündigershof werden nach Fahrplan bedient. Einzige Veränderung ist eine Ersatzhaltestelle, welche sich an der Einfahrt zu den alten Stallanlagen aus Richtung Wollenthin befindet. Die Linie 435 verkehrt dann allerdings nur über das Einkaufszentrum.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung