Zwischenfall auf dem Parkplatz:

Plötzlich qualmt das Autofenster

Die defekte Fensterscheibe eines Renault sorgte am Ostermontag in Prenzlau für einen Feuerwehreinsatz. 

Stadtbrandmeister Sven Wolf schaute sich die defekte Autotür an. 
Benjamin Vorhölter Stadtbrandmeister Sven Wolf schaute sich die defekte Autotür an. 

Eine junges Paar bekam am Montagnachmittag auf dem Parkplatz in der Prenzlauer Friedrichstraße einen gehörigen Schreck. Seine Freundin habe am Steuer gesessen und das Rückbankfenster an der Fahrerseite herunter gelassen. Dann fing es plötzlich an zu qualmen, berichtete der 25-Jährige Beifahrer. Er räumte mit seiner Freundin Gepäck und Reisetaschen aus dem Renault und rief die Feuerwehr. "Wir dachten, das ganze Auto fängt Feuer", sagte der junge Mann. 

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Prenzlau waren sofort zur Stelle. Sie klemmten ein Kabel an der Fahrertür ab und pumpten mit einer Kübelspritze Wasser hinter die Türverkleidung. "Dadurch haben wir einen größeren Schaden verhindert. Die Tür hat innen gebrannt", sagte Stadtbrandmeister Sven Wolf. An der Fahrertür hat es nach seiner Erkenntnis einen Kurzschluss nach einem technischen Defekt gegeben. Ein Kabel in der Türverkleidung sei durchgescheuert. Als das Fenster herunter gelassen wurde, fing es an zu qualmen, schilderte Wolf.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung