Kassette und VW Transporter gestohlen:

Polizei beschäftigt Einbruchserie in Gartz

Gleich drei Fälle meldeten Einwohner. In zwei Fällen waren die Kriminellen erfolgreich, ein Türschloss war nicht zu knacken.

Die Polizei ermittelt nach Einbruchsserie in Gartz.
Carsten Rehder Die Polizei ermittelt nach Einbruchsserie in Gartz.

Diebe haben am Wochenende in Gartz ihr Unwesen getrieben. Gleich mehrere Einbrüche wurden im Laufe des Sonntags bei der Polizei zur Anzeige gebracht. Wie Polizeisprecher Stefan Möhwald am Montag informierte, waren Unbekannte in die Büroräume einer sozialen Einrichtung in der Kastanienallee eingebrochen.

Sie stahlen eine Kassette sowie die Fahrzeugschlüssel samt Zulassung für einem VW Transporter. Das Auto fanden die Täter anschließend unter einem Carport, sodass sie damit in aller Seelenruhe davon fahren konnten. Die Täter hinterließen einen Schaden von rund 15 000 Euro.

In derselben Straße gelangten Einbrecher auch in ein Wohnhaus und durchsuchten dessen Räume akribisch. Dabei fiel ihnen Schmuck und Geld in die Hände. Was die Täter noch alles mitgehen ließen und wie hoch die Schadenssummer ist, darüber lagen der Polizei bei der Anzeigenaufnahme noch keine Informationen vor.

Das Türschloss hielt allen Einbruchsversuchen stand

In der Pommernstraße blieb es hingegen beim Einbruchsversuch. Dort wollten die Diebe in eine Wohnung gelangen. Doch sie schafften es nicht, das Türschloss zu knacken. Es hielt allen Versuchen stand. So fiel der Schaden mit rund 200 Euro noch relativ gering aus.

„In sämtlichen Fällen ermitteln die Kriminalisten der Inspektion Uckermark und prüfen natürlich auch mögliche Zusammenhänge“, erklärte der Polizeipressesprecher.