:

Polizei kontrolliert verstärkt vor Schulen

Damit alle Kinder zum Schulstart den Unterricht unbeschadet erreichen können, sind vor allem Kraftfahrer gefordert, an Bushaltestellen und vor Schul- und Hortgebäuden in der gesamten Uckermark besonders rücksichtsvoll zu fahren.

In der Kleinen Grundschule in Göritz ertönt für Nils Plöger und weitere acht Schulanfänger am Montag das Klingelzeichen zur ersten Unterrichtsstunde.
Heiko Schulze In der Kleinen Grundschule in Göritz ertönt für Nils Plöger und weitere acht Schulanfänger am Montag das Klingelzeichen zur ersten Unterrichtsstunde.

Aufgepasst! Ab jetzt sind wieder verstärkt Schulkinder im gesamten Stadtgebiet der Kreisstadt und in den umliegenden Orten anzutreffen. Also, liebe Autofahrer, Fuß vom Gas und immer schön konzentriert den Blick auf die Straße richten, um kein Kind auf seinem Weg in die Schule in Gefahr zu bringen.

Schülerlotsen helfen in den ersten Tagen

Viele Eltern haben zusammen mit den Abc-Schützen bereits die Ferientage genutzt, um den sicheren Weg von Zuhause in die Schule, den Hort und zurück zu üben. In den ersten Tagen des neuen Schuljahres werden sie dabei von Lotsen unterstützt. Und auch der Prenzlauer Polizeisprecher Gerald Pillkuhn kündigt verstärkte Kontrollen an.

Derweil wurde am Wochenende den Abc-Schützen der Start in den neuen Lebensabschnitt versüßt mit Zuckertüten und Familienfeiern. In Göritz gab ihnen Angelika Bembennek, Direktorin der Kleinen Grundschule, mit auf den Weg, die Neugierde am Lernen nie zu verlieren. Sie selbst drücke mittlerweile schon fünf Jahrzehnte lang die Schulbank. Lehrerin zu werden, sei ihr Wunschberuf gewesen: "Ich habe mit das selbst ausgesucht. Doch keine Angst, Euch stehen jetzt keine 50 Schuljahre bevor."