Wilde Zerstörungswut:

Polizei schnappt Reifenstecher

Zwei Jugendlichen wird vorgeworfen, in Gramzow die Reifen eines Autos zerstört zu haben. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen zwei Delikten gegen sie.

Die Polizei hat zwei Verdächtige ermitteln können.
Patrick Pleul Die Polizei hat zwei Verdächtige ermitteln können.

Die Polizei hat zwei Vandalen ermitteln können, die in Gramzow ein Auto beschädigt haben sollen. Den beiden Jugendlichen wird vorgeworfen, in der Nacht zum Sonnabend die Reifen eines Fahrzeugs zerstochen zu haben, das der Besitzer in der Anna-Karbe-Straße abgestellt hatte. Mit ihrer Zerstörungswut richteten sie einen Schaden von ungefähr 500 Euro an.

Die Kriminalpolizei ermittelt laut Sprecherin Bärbel Cotte-Weiß nun wegen Sachbeschädigung und wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. „Denn derzeit müssen die Ermittler noch herausfinden, mit welchem Messer die Jugendlichen die Reifen beschädigt haben.“