:

Prenzlau: Grasfläche abgefackelt

Nur einen Katzensprung vom „Prenzlauer Baubedarf“ entfernt, brannte am Dienstagnachmittag eine Ödlandfläche in der Gartenstraße nieder. Der ...

Das Feuer breitete sich schnell aus.

Nur einen Katzensprung vom „Prenzlauer Baubedarf“ entfernt, brannte am Dienstagnachmittag eine Ödlandfläche in der Gartenstraße nieder. Der Kreisstädter Olaf Berg, ein ehemaliger Feuerwehrmann, war auf den Schwelbrand aufmerksam geworden. Er hatte es leicht qualmen sehen und daraufhin ein Auto angehalten, dessen Fahrer mit dem Handy Hilfe herbeirief. Und die war auch dringend nötig. Denn die Zeugen des Feuers konnten förmlich zusehen, wie die Flammen trockenes Gras von einem Quadratmeter nach dem anderen verschlangen. Ausgangspunkt des Brandes, der sich wegen des starken Windes schnell ausbreitete, war vermutlich ein Haufen Gartenabfälle gewesen, den jemand angesteckt hatte.

„Denn von allein entzündet sich derzeit noch nichts“, versicherte Stadtbrandmeister Sven Wolf auf Nachfrage. Das Feuer griff dann auf andere Müllberge über. Die Besatzungen zweier Löschfahrzeuge hatten die Lage aber relativ schnell im Griff.