:

Prenzlauer Drachenboot-Teams dreimal zu nationalen Ehren

Von den Deutschen Meisterschaften in Brandenburg/Havel kehrten gleich mehrere Besatzungen des Prenzlauer Drachenbootvereins medaillendekoriert heim.

Das mehrmonatige intensive Training auf dem Unteruckersee mündete für die Athleten des Drachenbootvereins Prenzlau in drei Medaillengewinnen bei den Deutschen Meisterschaften in Brandenburg/Havel.
Armin Gehrmann Das mehrmonatige intensive Training auf dem Unteruckersee mündete für die Athleten des Drachenbootvereins Prenzlau in drei Medaillengewinnen bei den Deutschen Meisterschaften in Brandenburg/Havel.

Bei den gemeinsam ausgetragenen 4. Deutschen Drachenbootmeisterschaften des Deutschen Drachenboot Verbandes (DDV) und  des Deutschen Kanu Verbandes (DKV) präsentierten sich die Athleten des Drachenboot Vereins Prenzlau in hervorragender Form. Auf der traditionsreichen Regattastrecke auf dem Beetzsee erkämpften sie drei Medaillen: Silber im 10er Masters Mixed über 200 Meter sowie Bronze im 10er Masters Open über 200 und im 20er Masters Mixed über 500 Meter.

"Eine ganz tolle Bilanz. Die Mühen des mehrmonatigen intensiven Trainings mit drei Wochenend-Trainingslagern haben sich gelohnt", war das erste Fazit des Vereinsvorsitzenden Mike Förster. "Wir sind so dicht an der absoluten Spitze dran wie noch nie. Außerdem konnten weitere Besatzungen die Teilnahme an den Finalläufen erreichen. Dabei verpasste der 20er Masters Mixed über 200 Meter als Vierter eine Medaille um nur 0,117 Sekunden."