Erste Kostproben am Freitag:

Prenzlauer Weinernte hat begonnen

Christian Soyeaux und seine Helfer haben die Trauben des Weißen Solaris bereits im Keller. Am Freitag sollen sie beim Fest im Seepark als Federweißer ausgeschenkt werden.

Wer sich von der Qualität der Prenzlauer Trauben überzeugen will, sollte zum Weinbergfest kommen.
A. Martinot Wer sich von der Qualität der Prenzlauer Trauben überzeugen will, sollte zum Weinbergfest kommen.

Endlich ist es soweit - Prenzlaus Wein Jahrgang 2016 ist bald fertig: Christian Soyeaux, Anke Klünder-Boderke und Maja Buche haben in dieser Woche damit begonnen, die ersten Trauben an den Prenzlauer Weinterrassen zu ernten. Der weiße Solaris hat die entsprechende Reife erreicht. Am Freitagabend soll er als Federweißer ausgeschenkt werden. „Das sollte eigentlich eine Überraschung sein“, meint Soyeaux lächelnd.

Für den Weinhändler aus Bertikow ist es die erste Prenzlauer Ernte. Anfang dieses Jahres hat er die Pflege der Terrassen in Form einer Patenschaft übernommen. „Das ist ein Hobby“, sagt er. Wohlwissend, dass die Erträge hier übersichtlich sind.

Aufgrund der guten Qualität der Trauben, die bis zu 90 Grad Oechsle, mindestens aber 80 Grad Oechsle haben, sind Soyeaux und sein Team optimistisch. „Am Freitag wissen wir es dann“, blickt er auf das erste Weinbergfest, zu dem am 26. August in den Prenzlauer Seepark eingeladen wird. „Denn dann gibt es Federweißer von der heutigen Ernte.“

Karten für das Weinbergfest gibt es übrigens noch. Unter anderem in der Prenzlauer Stadtinformation am Marktberg. Auch an der Abendkasse kann man seine Karten noch kaufen.