:

Raketen auf Asylbewerberheim geschossen

Was die vier Jugendlichen mit ihrer Aktion bezwecken, weiß die Polizei noch nicht. Sie suchen noch nach den Tätern, die in Schwedt für Aufregung sorgten.

Zwei Raketen wurden gegen das Asylbewerberheim geschossen.
Patrick Pleul Zwei Raketen wurden gegen das Asylbewerberheim geschossen.

Vier Jugendliche wurden am Sonntag gegen 4.15 Uhr beobachtet, als sie eine Silvesterrakete gezielt auf den Eingang des Asylbewerberheims in der Leverkusener Straße in Schwedt abschossen. Sie prallte an der Fassade ab. Nur zehn Minuten später zündeten die Vier erneut eine Rakete, die das Gebäude verfehlte. „Es wurde niemand verletzt“, so Kriminaloberkommissarin Bärbel Cotte-Weiß. Zur Schadenshöhe liegen keine Angaben vor. Kriminaltechniker waren zur Spurensicherung im Einsatz. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen zum Versuch der schweren Brandstiftung aufgenommen.

Hinweise nimmt die Polizei entgegen: 03984 350