Großaufgebot vorm Hotel Uckermark:

Retter rasen in die Prenzlauer Innenstadt

Das Geheul einer Brandmeldeanlage riss am Montagmorgen viele Prenzlauer aus dem Schlaf. Wenig später postierte sich ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst vor dem Hotel Uckermark.

Ein Großaufgebot an Rettern eilte zum Ort des Geschehens.
Claudia Marsal Ein Großaufgebot an Rettern eilte zum Ort des Geschehens.

Viele Prenzlauer lagen Montagfrüh noch in den Federn, als gegen 7.40 Uhr plötzlich lautes Sirenengeheul durch die Innenstadt tönte. Der Urheber des auf- und abschwellenden Tons war schnell ausgemacht. Nicht die Diebstahlssicherung eines Pkw, sondern die Brandmeldeanlage des Hotel Uckermark fiepte lang anhaltend. Wenig später rollten bereits die ersten Feuerwehrfahrzeuge und der Rettungsdienst der URG auf den Raiffeisenparkplatz. Ein Löschzug postierte sich am Hinterausgang des Gebäudes. Glücklicherweise konnte der Einsatzleiter der Prenzlauer Wehr wenig später Entwarnung geben. Kein Brand, die Hotelgäste und das Personal waren zu keiner Zeit in Gefahr gewesen. Ausgelöst hatte den Alarm vermutlich ein Wasserkocher in einem angrenzenden Gebäude. Ein Feuer ausgebrochen war glücklicherweise nicht.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung