Unfall mit drei Verletzten:

Rettungs-Heli landete auf Schwedter Straße

In Prenzlau ereignete sich am Dienstagabend ein schwerer Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz.

Hubschraubereinsatz in der Schwedter Straße in Prenzlau am Dienstagabend.
Guido Berg Hubschraubereinsatz in der Schwedter Straße in Prenzlau am Dienstagabend.

Ein Mitsubishi und ein Skoda sind am Dienstagabend auf der Schwedter Straße frontal zusammengestoßen. Dabei sind drei Personen verletzt worden, teilte die Polizei vor Ort mit. Die Feuerwehr barg die Insassen aus ihren Fahrzeugen. Sie wurden in zwei herbeigeeilten Rettungswagen behandelt. Vorsorglich landete auf der Kreuzung Schwedter Straße/Grabowstraße ein Rettungshubschrauber.

Nach ersten Einschätzungen der Polizei befuhr der Mitsubishi die Schwedter Straße aus Richtung Marktkauf kommend. Auf Höhe der Paul-Gloede-Straße kam ihm ein Skoda Octavia auf der Gegenspur entgegen. Der Skoda überholte einen Lastwagen - und prallte mit dem Mitsubishi zusammen, erklärte ein Polizist vor Ort dem Uckermark Kurier. Die beiden teils erheblich beschädigten Autos trugen ein PZ-Kennzeichen.

Die Schwedter Straße war am späten Abend für beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung