Alarm im Seniorenheim:

Samowar ruft Feuerwehr auf den Plan

Die Feier im Senioren-Landsitz nahm ein jähes Ende. Plötzlich schlug die Brandmeldeanlage Alarm.

Beim russischen Nachmittag im Senioren-Landsitz in Templin fing einer der Samoware plötzlich an zu qualmen.
Bernd Wüstneck Beim russischen Nachmittag im Senioren-Landsitz in Templin fing einer der Samoware plötzlich an zu qualmen.

Der russische Nachmittag im Senioren-Landsitz an der Buchheide in Templin am Karfreitag hatte es in sich. Eigentlich wollten sich die Damen und Herren einen netten Nachmittag machen. Eine Folkloregruppe war zu Besuch. Stilecht wurden die heißen Getränke aus einem russischen Samowar gereicht. Doch dann ging etwas schief.

Die Feuerwehr musste ausrücken – nicht zum ersten Mal an diesem Tag. Schon am Morgen waren die Kameraden zum Ahorn Seehotel gerast. Wie sich herausstellte, war es aber nur ein Fehlalarm. Doch nun hatte im Senioren-Landsitz ein Brandmelder Alarm geschlagen. Aus einem der Samoware stieg plötzlich Qualm auf.

Geistesgegenwärtig zogen Mitarbeiter das Elektrokabel des Teekochers aus der Steckdose, stellten das Gerät nach draußen an die frische Luft und verhinderten mit ihrem schnellen Einsatz Schlimmeres. Als die Feuerwehrleute am Senioren-Landsitz eintrafen, wurde ihre Hilfe nicht mehr gebraucht. Sie mussten lediglich die lärmende Brandmeldeanlage zurücksetzen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung