Fußball-Landesklasse, Spitzenspiel:

SC Blau-Weiß Energie darf jubeln

Ein beruhigendes Polster vor der Winterpause konnten sich die Landesklasse-Fußballer aus Prenzlau zulegen. Trotz hartnäckiger Konkurrenz.

Prenzlaus Kapitän Stephan Bethke (vorn) war in Richtung Strafraum des Gegners oft doppelt bewacht. Aber er führte seine Elf zum 5:1-Erfolg gegen den Birkenwerder BC und traf dabei selbst einmal.
Armin Gehrmann Prenzlaus Kapitän Stephan Bethke (vorn) war in Richtung Strafraum des Gegners oft doppelt bewacht. Aber er führte seine Elf zum 5:1-Erfolg gegen den Birkenwerder BC und traf dabei selbst einmal.

Am letzten Spieltag der ersten Serie in der Landesklasse Fußball machte der SC Blau-Weiß Energie Prenzlau Nägel mit Köpfen. Seit vielen Wochen an der Tabellenspitze, hatte die Blau-Weiß-Elf mit dem Birkenwerder BC (2.) stets einen hartnäckigen Konkurrenten. Drei Punkte trennten beide. Nun sind es sechs. Ein beruhigendes Polster zur Winterpause. Im Spitzenspiel im Uckerstadion gewannen die Prenzlauer gegen Birkenwerder klar 5:1. Doch dabei war hartnäckiger Widerstand zu brechen. Zuerst jubelten die Gäste, sie gingen in der 12. Spielminute in Führung. Aber der Spitzenreiter hatte nicht nur eine Antwort darauf parat. Zur Pause führte er nach Toren von Bartosz Barandowski und Stephan Bethke bereits 2:1. Nach Wiederanpfiff legten die Prenzlauer nach. Michael Kraft sorgte für das 3:1, Robert Sikorski erhöhte mit zwei Treffern auf 5:1.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung