:

Schicke Mode für ganz wenig Geld

Katja Müller* (Name geändert) mag noch gar nicht ans Frühjahr denken. Mit Müh’ und Not hatte die alleinerziehende Mutter im letzten Jahr nämlich ...

Im Babybereich ist die Auswahl schon recht groß. Ab Größe 128 sind die Regale nicht mehr so üppig bestückt. Kleines Foto: Marion Deniz  FOTOs: Claudia Marsal

Katja Müller* (Name geändert) mag noch gar nicht ans Frühjahr denken. Mit Müh’ und Not hatte die alleinerziehende Mutter im letzten Jahr nämlich Wintersachen für ihre drei Söhne organisiert. Nicht so leicht bei Hartz IV und nur sporadisch eintreffendem Kindsunterhalt. Doch jetzt kann die 29-Jährige ihren Jungen die Thermohosen und -jacken bald nicht mehr anziehen. Keine Frage, es muss etwas Neues für die Sprösslinge her. In der neuen Kinderkleiderkammer am Turmcarré 5c wird die Prenzlauerin nun vielleicht fündig. Denn die Betreiber vom Verein Kinderservicestelle haben in den letzten Tagen die Regale gut gefüllt, damit pünktlich zur Neueröffnung am Mittwoch ein großes Angebot offeriert werden konnte.

Vereinschefin Marion Deniz bedankte sich am offiziell ersten Tag der Einrichtung noch einmal ausdrücklich bei der Stadt Prenzlau für deren Unterstützung, hocherfreut dass Bürgermeister Hendrik Sommer persönlich zum Gratulieren erschienen war. Und auch dem Vermieter der Räume, der Campus GmbH, wurde viel Lob zuteil. Schließlich, so Deniz, darf der neugegründete Verein zunächst mietfrei die Flächen nutzen. „Wir haben nur die Betriebskosten aufzubringen“, freut sich Marion Deniz, die bei ihrer Arbeit auf die Unterstützung von immer mehr Ehrenamtlern bauen kann. Oftmals helfen diese, weil sie selbst mit schwierigen sozialen Lagen bestens vertraut sind, meist aus eigenem Erleben. Marion Deniz stellte im Gespräch mit der Heimatzeitung heraus, dass sich die Arbeit ihres Vereins nicht nur auf die Beschaffung von Kinderbekleidung beschränkt, sondern man Hilfestellung bei den verschiedensten Problemen geben wolle, unter anderem in psychischen Notlagen und bei der Opferhilfe. Die Vereinschefin wird für Letzteres nochmals eine Zusatzausbildung absolvieren. Geöffnet ist der Vereinssitz fortan montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr.
Telefon: 0163 8354596