Zeuge alarmiert Polizei:

Schlägerei hat ein Nachspiel

Bei einem Trinkgelage kam es zwischen zwei Männer zu einem handfesten Streit. Ein 39-Jähriger geriet dadurch ins Visier der Ordnungshüter.

Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, wie in dieser Szene nachgestellt, führte in Prenzlau zu Ermittlungen der Polizei wegen Körperverletzung.
Frank Kleefeldt Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, wie in dieser Szene nachgestellt, führte in Prenzlau zu Ermittlungen der Polizei wegen Körperverletzung.

Mit einem Fall von Körperverletzung muss sich die Polizei in Prenzlau beschäftigen. Wie Bärbel Cotte-Weiß von der Pressestelle der Polizeidirektion Frankfurt/Oder am Montag mitteilte, ereignete sich die Tat bereits am Freitagabend in Prenzlau. Ihren Angaben zufolge war es zu einer Schlägerei am Bahnhof gekommen. Ein Zeuge hatte die Polizei alarmiert.

Polizeibeamte fuhren sofort los und trafen eine Gruppe von drei Männern vor dem Bahnhof an. Eine verletzte Person war allerdings nicht dabei. Bei der Befragung gab ein 39-Jähriger zu, im Verlaufe eines Trinkgelages mit einem Mann in Streit geraten zu sein und diesen geschlagen zu haben. Der Mann sei nach der Auseinandersetzung allerdings losgezogen.

In der Brüssower Allee konnten die Beamten den Betroffenen ausfindig machen. Der 33-jährige Mann hatte eine Gesichtsverletzung, die im Krankenhaus behandelt wurde. Die Polizisten führten bei beiden Männern Atemalkoholtests durch, die jeweils einen Wert über ein Promille anzeigten. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Körperverletzung. 
 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung