Auf falscher Spur:

Schockmeldung: Geisterfahrer auf der A20

Vorsicht, Geisterfahrer! Diese Warnung schockt Dienstagfrüh die Kraftfahrer im Kreuz Uckermark. Der Verkehrsfunk weist darauf hin, dass das Auto auf der falschen Spur in Richtung Prenzlau rast. Doch gesichtet wird es nicht.

Die Meldung von einem Geisterfahrer auf der A 20 um Uckermark-Kreuz verunsicherte am Dienstagmorgen Kraftfahrer auf der Autobahn.
Erwin Wodicka Die Meldung von einem Geisterfahrer auf der A 20 um Uckermark-Kreuz verunsicherte am Dienstagmorgen Kraftfahrer auf der Autobahn.

„Auf der A20 ist ein Falschfahrer unterwegs.“ Horst S. (Name bekannt) hatte Dienstagfrüh gerade auf die Überholspur gewechselt, als die Meldung durch den Äther kam. Der Berufspendler passierte das Kreuz Uckermark in Richtung Prenzlau, war also genau an der Stelle, wo der Geisterfahrer gesichtet worden war. Er ging jäh vom Gas und fuhr langsam weiter. Doch was der Mann die nächsten Kilometer nicht zu sehen bekam, das war ein Pkw im Gegenverkehr. Zumindest nicht auf seiner Seite der Autobahn.

Hatte sich der Falschfahrer plötzlich in Luft aufgelöst? Darauf wusste auch die Autobahnpolizei auf Nachfrage des Uckermark Kurier keine Antwort. Hier war die Warnung am frühen Morgen eingegangen, bestätigten die Mitarbeiter der zuständigen Direktion in Bernau.

Es habe allerdings auch nur einen einzigen Anruf gegeben, war weiter zu erfahren. Das sei verwunderlich. Denn üblicherweise gingen bei solchen Vorfällen innerhalb kürzester Zeit vier bis fünf Hinweise ein, das sind die Erfahrungswerte. „Die Kraftfahrer sind äußerst sensibilisiert, was das anbelangt.“ Insofern hätte der eine Anruf gut und gerne auch eine Ente gewesen sein können. Manche Leute machen sogar mit so etwas ihre Scherze.

Von der Leitstelle wurde am Morgen trotzdem unverzüglich ein Streifenwagen alarmiert. „Die Kollegen befanden sich zufälligerweise genau dort, wo der Geisterfahrer unterwegs  sein sollte“, hieß es aus Bernau. Doch auch die Beamten vor Ort sahen das Fahrzeug nicht. Anderenfalls hätten sie, so der Polizeisprecher, alles daran gesetzt, den Wagen sofort zu stoppen. Runter von der falschen Fahrbahn - das sei die Devise in solchen Problemlagen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung