Schon wieder Großeinsatz:

Schwarzer Rauch dringt aus Einfamilienhaus

Die Serie an Wohnungs- und Hausbränden im Landkreis Uckermark reißt nicht ab. Am Dienstag traf es ein Eigenheim in der Greiffenberger Bahnhofstraße

Ein Eigenheimbrand in der Greiffenberger Bahnhofstraße forderte am Dienstagvormittag die Retter heraus.             
Stefan Adam Ein Eigenheimbrand in der Greiffenberger Bahnhofstraße forderte am Dienstagvormittag die Retter heraus.  

Vermutlich war eines der Küchengeräte entflammt, wobei sich das Feuer von dort aus weiter durch das Innere des Wohnhausyes fraß. Wehren aus Greiffenberg, Biesenbrow, Steinhöfel und Angermünde waren an den Löschmaßnahmen beteiligt. Die Bewohner befanden  sich zum Zeitpunkt des Brand zum Glück nicht im Haus. Die Kriminalpolizei ermittelt zur genauen Ursache. Doch während in der Angermünder Region derzeit fieberhaft nach einem Feuerteufel gefahndet wird, gehen die Spezialisten beim Greiffenberger Hausbrand von einem technischen Defekt aus.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung