Turbulente Zugfahrt:

Schwarzfahrer wird frech

Statt Reue zu zeigen, beleidigte ein 30-Jähriger das Zugpersonal und Mitreisende.

Ein Schwarzfahrer hat im Regionalexpress von Angermünde nach Szczecin (Polen) für Aufregung gesorgt. Die Schaffnerin verwies ihn in Passow des Zuges.
ukk Ein Schwarzfahrer hat im Regionalexpress von Angermünde nach Szczecin (Polen) für Aufregung gesorgt. Die Schaffnerin verwies ihn in Passow des Zuges.

Eine Zugbegleiterin hat am Mittwoch einen Reisenden des Zuges verwiesen. Sie erwischte den 30-Jährigen auf der Fahrt im Regionalexpress von Angermünde nach Szczecin (Polen) beim Schwarzfahren. Doch statt Reue zu zeigen, beschimpfte der junge Mann die Schaffnerin und beleidigte auch andere Mitreisende massiv. Da er darüber hinaus kein Geld dabei hatte, um eine Fahrkarte nachzulösen, informierte das Zugpersonal die Bundespolizei.

Auf dem Bahnhof in Passow musste der Schwarzfahrer den Zug verlassen und konnte seine Reise nun zu Fuß fortsetzen. Die Polizeibeamten leiteten gegen den Mann ein Strafverfahren wegen Erschleichens von Leistungen und Beleidigung ein.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung