Bowling-Superlativ:

Schwedter Duo knackt Weltrekord

Zwei Bowling-Dauerbrenner schlugen jetzt zu. Reinhard Kurpat und Peter Löhrke schafften in 24 Stunden eine neue Bestmarke.

Reinhard Kurpat in Aktion.
Carola Voigt Reinhard Kurpat in Aktion.

Einen 24-Stunden-Bowling-Marathon legten die beiden Schwedter Reinhard Kurpat (63) und Peter Löhrke (54) hin. Am Wochenende knackte das Duo den bisherigen Weltrekord der beiden Amerikaner Robert Hendricks und Hector Navedo von 30537 Pins. Beide pulverisierten diese Marke nahezu und kamen auf schier unglaubliche 41 601 Pins. Dabei betreiben die beiden den Sport nicht mal als Profis, sondern sind reine Hobby-Bowler.

„Wir haben auf unserer Lieblingsbahn zwei angefangen“, so Reinhard Kurpat. „Jeden dritten oder vierten Durchgang schoben wir 200 und mehr Pins. Einfach bombig.“ Erst als das Duo auf Bahn eins wechselte lief es nicht mehr so gut. „Aber die 40 000 hatten wir immer im Blick.“

Kurpat hatte 2015 einen 24-Stunden-Weltrekord im Einer-Bowling aufgestellt, der nicht anerkannt wurde. Jetzt erst recht, sagte er sich später und gewann Peter Löhrke für den Weltrekordversuch im Doppel. Der war stolz, es geschafft zu haben. „Wir haben einige Male maximal vier Stunden lang trainiert. Sich 24 Stunden zu testen, das geht nicht. Müde bin ich aber jetzt nicht. Nur die Knochen tun etwas weh.“