:

Seebad startet mit neuer Steganlage

Wieder war der Übergang vom Frühling zum Sommer extrem kurz. Das Prenzlauer Freibad ist aber auf die neue Saison vorbereitet.

Noch ist die neue Steganlage weitgehend leer. Wenn das Wetter so bleibt, dann wird sich das ganz schnell ändern.
Mathias Scherfling Noch ist die neue Steganlage weitgehend leer. Wenn das Wetter so bleibt, dann wird sich das ganz schnell ändern.

Mit den zuletzt stark gestiegenen Temperaturen nimmt die neue Badesaison im Prenzerlauer Seebad so richtig Fahrt auf. Zuletzt betrug die Wassertemperatur laut Schwimmmeisterin Petra Blaurock schon rund 17 Grad Celsius. Das war zwar nicht sehr warm, aber ein paar Kinder und Jugendliche waren schon im Wasser.

Wichtigste Neuerung für die Badezeit 2017 ist die neue Steganlage. Insgesamt ist der Hauptsteg 80 Meter lang und zwei Meter breit. Der neue Schwimmbereich ist nun 25 Meter lang. Auch der Schwimmunterricht kann dort durchgeführt werden, heißt es aus der Stadtverwaltung. Auch ein Rutschensteg, eine Rampe und ein Rettungsschwimmerhäuschen stehen zur Verfügung. Komplett hat die Steganlage rund 330 000 Euro gekostet.