:

Somalier beleidigt und gestoßen

Drei Männer gingen auf einen 27 Jahre alten Asylbewerber im Georg-Dreke-Ring los. Sie konnten gestellt werden. Doch nur kurz darauf wurde die Polizei wegen des Trios wieder zum Einsatz gerufen.

Die Polizei nahm die drei Angreifer in Gewahrsam.
Patrick Seeger Die Polizei nahm die drei Angreifer in Gewahrsam.

Ein Asylbewerber aus Somalia ist im Prenzlauer Georg-Dreke-Ring von drei Männern verfolgt worden. Sie beleidigten den 27-Jährigen mit rassistischen Äußerungen und schubsten ihn von hinten. Polizisten konnten das Trio stellen. Sie fertigten gegen zwei 26-Jährige Anzeigen wegen Körperverletzung und Beleidigung, so die Polizei am Dienstag. Ihr 28-jähriger Kumpel gilt derzeit noch als Zeuge. Doch dabei blieb es an diesem Montagabend nicht.

Gut eine Stunde später wurden die Beamten wieder in den Georg-Dreke-Ring gerufen. Sechs Frauen und Männer, der Polizei durchaus bekannt, amüsierten sich bei Musik mit Inhalten, die den Nationalsozialismus verherrlichen und mit reichlich Alkohol. In der Gruppe feierten auch die Männer, welche zuvor den somalischen Flüchtling attackiert hatten. Nun konnten die Polizisten sie in Gewahrsam nehmen. Die anderen Beteiligten im Alter von 18, 26 und 52 Jahren erhielten Platzverweise.