Köder bereits ausgelegt:

Stadt sieht keine Probleme mit Ratten

Anscheinend sind Ratten im gesamten Stadtgebiet zu finden. Die Verantwortlichen der Stadt suchen nach einer Lösung - von einer Plage wollen sie allerdings nicht sprechen.

Ein ungebetener Besucher in Wohngebieten.
Fotolia Ein ungebetener Besucher in Wohngebieten.

Nachdem der Uckermark Kurier vor wenigen Wochen von Anwohnern der Heinrich-Heine-Straße und Am Marktberg berichtete, die sich über Ratten beschwerten, meldeten sich zahlreiche Leser mit ähnlichen Klagen zu Wort: Ob am Georg-Dreke-Ring, an der Klosterstraße oder am Robert-Schulz-Ring.

Auch den Verantwortlichen der Stadt Prenzlau ist das Problem bekannt. Deshalb kam es Anfang September zu einem Treffen, bei dem die Wohnbau gemeinsam mit der Stadt, den Stadtwerken und der Wohnungsgenossenschaft über eine mögliche Lösung beraten haben. Mit dem Ergebnis, „dass weiterhin in den betroffenen Gebieten Rattenköder ausgelegt werden“, teilte die Pressesprecherin der Wohnbau Prenzlau, Carolin Heinrich, mit. Diese Maßnahmen geschehen in Zusammenarbeit mit einem Schädlingsbekämpfer und hätten laut Wohnbau bereits begonnen.

Bürgermeister Hendrik Sommer (parteilos) möchte indessen von einer Rattenplage nichts wissen: „Laut den Angaben der eingesetzten Schädlingsbekämpfer gibt es in Prenzlau kein Rattenproblem."

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung