Behörde erwartet Antragsflut:

Tausende brauchen einen neuen Ausweis

Viele Gelegenheiten, bei denen man seinen „Perso“ zücken muss, gibt es zwar nicht mehr. Wegen eines ostdeutschen Phänomens sollten die Uckermärker dennoch kontrollieren, wie lange ihrer noch gültig ist.

Marcus Feder, Sachgebietsleiter im Prenzlauer Rathaus, hier im Bild mit Sachbearbeiterin Bianca Jangnow, hat schon einen neuen Personalausweis.
Horst Skoupy Marcus Feder, Sachgebietsleiter im Prenzlauer Rathaus, hier im Bild mit Sachbearbeiterin Bianca Jangnow, hat schon einen neuen Personalausweis.

In diesem Jahr verlieren die Ausweise Tausender Bürger ihre Gültigkeit. „Das ist ein ostdeutsches Phänomen, das historisch bedingt ist“, sagte Klaus Scholz, Sachbearbeiter im Templiner Einwohner- und Meldeamt. Nach der Wiedervereinigung wurden bis zum 2. Oktober 1990 Personalausweise der DDR ausgestellt. „Danach gab es eine Karenzzeit über fünf Jahre. Ab 1995 musste jeder einen Personalausweis der Bundesrepublik haben“, erzählte er. Weil die Ausweise bei den Erwachsenen zehn Jahre gültig sind, häufen sich zu jeder Dekade die Zahl der Menschen, die in den Pass- und Meldeämtern einen neuen Personalausweis beantragen müssen.

In Prenzlau betrifft das in diesem Jahr rund 4500 Bürger. Das sind deutlich mehr als sonst. „Wir haben im Schnitt um die 2500 Einwohner, die jedes Jahr einen neuen Ausweis beantragen“, sagte Marcus Feder, Leiter des Sachgebietes Meldewesen und Empfang im Rathaus der Kreisstadt. Lediglich im vergangenen Jahr waren es exakt 3000. Da hatte sich die Welle neuer Anträge bereits angedeutet.

Besonderer Service

In Templin haben im vergangenen Jahr rund 2500 Personen einen neuen Ausweis beantragt. Doch auch dort rechnet Klaus Scholz damit, dass es in diesem Jahr deutlich mehr werden. Die Meldebehörde in der Kurstadt leistet einen besonderen Service. „Wir sind zwar nicht dazu verpflichtet, aber wir durchforsten ein- bis zweimal im Jahr unsere Register und suchen alle Einwohner heraus, deren Ausweis abläuft. Die werden dann von uns angeschrieben und darauf hingewiesen“, sagte er.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung