Zukunftsträchtig:

Top-Noten für die neue City

Jubel bei der Prenzlauer Wohnungsgenossenschaft: Zum dritten Mal darf sich der Vermieter über das Qualitätssiegel "Gewohnt gut" freuen. 

Eine belebte Innenstadt - auch dafür hat die neue Bebauung gesorgt.
Claudia Marsal Eine belebte Innenstadt - auch dafür hat die neue Bebauung gesorgt.

 „Der Wohnungsgenossenschaft Prenzlau ist es gelungen, ein Wohnprojekt der Zukunft zu entwickeln, das städtebaulich prägend zur Aufwertung der Innenstadt beiträgt, energetisch auf dem neusten Stand der Technik und damit gleichzeitig für alle Mieter funktional nutzbar ist. Das in enger Zusammenarbeit mit der Stadt entwickelte Projekt bietet einen ausgewogenen Mix aus Wohnen, Arbeiten und Dienstleistung“, diese Einschätzung dürfte Vorstand Hans-Peter Wolf wie Öl runter gegangen sein. Schließlich kam das Lob nicht von irgendwem, sondern vom Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen (BBU), und zog zum dritten Mal eine Auszeichnung nach sich. Das Prenzlauer Unternehmen kann sich über das Qualitätssiegel „Gewohnt gut" für die Marktbergbebauung freuen.
„Die Schaffung einer lebendigen Innenstadt und eines vielfältig nutzbaren Raums mit barrierefreiem Zugang ermöglicht eine gesunde Durchmischung und zeigt, dass Neubau und bezahlbares Wohnen auch im Stadtzentrum möglich ist“, hieß es in der Begründung. Das freute vor allem den zuständigen Archikten Mathias Tietze.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung