Den Spieß umgedreht:

Uckermärkerin lässt Abzocker auflaufen

Starke Nerven hat eine Frau aus Röpersdorf behalten, als ihr am Telefon 48 500 Euro versprochen wurden. Angeblich ein Gewinn bei einer Auslosung. Eine verlockende Summe, doch die Frau reagierte anders, als die Gauner planten.

Kerstin Jäger ahnte, dass sie Betrüger am Telefon hatte.
Thomas Walther Kerstin Jäger ahnte, dass sie Betrüger am Telefon hatte.

Immer wieder meldeten sich Uckermärker bei der Polizei, weil sie von Telefonabzockern belästigt worden waren. Jetzt meldete sich erneut ein Opfer, um auf eine weitere Masche aufmerksam zu machen. „Ich hatte kaum den Hörer abgehoben, schon beglückwünschte mich eine Frau zu 48 500 Euro. Ich sei ausgelost worden, sagte sie.“ Kerstin Jäger war sich sicher, an keinem Gewinnspiel teilgenommen zu haben.

Der Gewinn würde von einem Geldtransporter direkt nach Hause gebracht. Auch ein Notar wäre dabei, weswegen sie 700 Euro in bar und ihre Ausweisnummer parat haben sollte. Doch sie blieb skeptisch und meldete sich bei der Polizei. Die Beamten warnten sie vor Trickbetrügern.

Ortskenntnis soll Vertrauen erwecken

Am nächsten Tag rief ein angeblicher Mitarbeiter der Firma Security aus Stuttgart an. Kerstin Jäger sollte ihren Gewinncode aufschreiben und Gutscheinkarten im Wert von 700 Euro kaufen. Dafür nannte er ihr sechs Adressen in Prenzlau. Der Polizei zufolge dienen solche Angaben dazu, beim Opfer Vertrauen zu entwickeln. Die Röpersdorferin fand heraus, dass derjenige, der den PIN der Karte kennt, den gezahlten Geldbetrag abfordern kann. Für den Einzahler ist das Geld dann verloren.

Kerstin Jäger hat diese Karten nicht gekauft. Als der "Herr aus Stuttgart" wieder anrief, tat sie so, als ob sie die Herausgabe der PIN verweigere. Letztlich erklärte der Anrufer, dass der Gewinn nun verfallen sei und legte auf. Jetzt ist Kerstin Jäger um eine unangenehme Erfahrung reicher. Aber ihr Geld hat sie noch. 

Das hilft gegen Telefonabzocke

Der Polizei rät, am Telefon auf keinen Fall Nummern von Personalausweis oder Pass oder andere persönliche Angaben zu nennen, die der Identifizierung dienen. Gleiches gilt für die Adresse, Namen, Nummern von Geld- oder Kreditkarten und deren PIN. Ist der Anrufer unbekannt oder der Inhalt des Gespräches merkwürdig, sollte man das Gespräch einfach beenden und am besten sofort die Polizei informieren.

Jetzt 4 Wochen zum Sonderpreis: Nordkurier digital testen!