Rätselhaftes Feuer am Straßenrand:

...und der Fahrer hat 2,8 Promille intus

Ein Kleintransporter brennt am Rand der Bundesstraße 198 zwischen Prenzlau und Autobahnauffahrt Hohengüstow aus. Die Umstände sind mehr als rätselhaft.

Das Fahrerhaus des Transporters brannte vollständig aus.
Claudia Marsal Das Fahrerhaus des Transporters brannte vollständig aus.

Was ist in der Nacht auf der Bundesstraße 198 nahe Dreyershof geschehen? Das kann die Polizei bis heute nicht mit Bestimmtheit sagen. Fest steht bislang nur, dass die Beamten in der Nacht zu Sonntag zu einem Autobrand am Straßenrand gerufen wurden. Als sie eintrafen, kämpften die beiden Insassen eines Kleintransporters aus dem Raum Kassel (44 und 25 Jahre alt) gerade mit den Flammen. Doch selbst die wenig später eintreffende Feuerwehr konnte den Mercedes-Sprinter nicht mehr retten. Er ging komplett in Flammen auf. Und mit ihm auch alles, was auf der Ladefläche festgemacht war: Möbel und technische Geräte. Nur ein Fernseher überstand das Inferno. Dieser hatte aus unerfindlichen Gründen wohl am Straßenrand gelegen, als die Flammen hoch schlugen.

Besonders brisant: Beim Fahrer erlebten die Ordnungshüter eine böse Überraschung. Der Mann war wie sein Begleiter glücklicherweise zwar unverletzt geblieben, doch er wurde auf eigenen Wunsch wegen eines Schocks ins Prenzlauer Krankenhaus gebracht. Und dort ergab ein Bluttest, dass er sage und schreibe 2,8 Promille intus hatte. Mit diesem Wert hatte er augenscheinlich hinterm Steuer gesessen, als das Feuer ausgebrochen war. Zur Ursache konnte er in diesem Moment verständlicherweise nicht viel sagen. Das müssen jetzt die Brandermittler der Polizei klären, die das Autowrack noch einmal gründlich unter die Lupe nehmen werden. Bei der ersten Untersuchung deutete nichts auf einen technischen Defekt hin.

Fest steht bislang nur, dass die Flammen zuerst auf der Ladefläche gezüngelt hatten und erst später das komplette Fahrerhaus in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Bundesstraße blieb wegen des Einsatzes komplett gesperrt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung