Exklusiv für Premium-Nutzer

Debatte um Haase-Skulptur in Prenzlau:

Und wieder schlagen die Wogen hoch

Die Entscheidung ist gefallen: Prenzlau kann die „Große Woge“ von Volkmar Haase kaufen. Doch gegen einen Zaun rund um die Stahlskulptur regt sich Protest. Ingrid Haase hat ihre Gründe dafür.

Ingrid Haase vor der „Großen Woge“ in Prenzlau, einem Werk ihres Mannes Volkmar Haase.
Monika Strehlow Ingrid Haase vor der „Großen Woge“ in Prenzlau, einem Werk ihres Mannes Volkmar Haase.

Weiterlesen als Online-Abonnent

Wenn Sie bereits Online-Abonnent sind, dann melden Sie sich jetzt an!

Noch kein Online-Abonnent?
Hier geht's zum Nordkurier Online Angebot.